Deutschland

Schweiz

Österreich

English

Français

Norge

Español

Belge

Svenska

Russia

Polsce

© 2008   Kontakt  Impressum  AGB  Jobs  Sitemap 

Der Betrieb



Bedingt durch den sehr langen und harten Winter 2005/2006 ging monatelang auf der Baustelle nichts voran.

20.03.2006 Bild 1:

Nun aber mit den ersten Sonnenstrahlen (20.03.06) legen alle Bauarbeiter wieder los und in wenigen Wochen wird unsere neue Halle nebst Büros und Nebenräumen fertig sein.
 
Um nun nicht mehr aufwendig Büros mauern zu müssen haben wir im Winter kurzfristig "umgeswitcht" und beim örtlichen Container- lieferanten Büro und Sanitärcontainer geordert welche nach Fertigstellung der Halle per Raupe nur noch an die noch zu bauende Wand geschoben werden. Auf diese unkonventionelle Weise holen wir wieder die durch den Winter verlorene Zeit etwas auf.

20.03.2006 Bild 2:

Wo heute noch unmotiviert und kaum nachvollziehbar Rohre und Leitungen Aus dem Erdreich ragen wird es bald anders aussehen. Nur wenige Meter Direkt am Autobahnzubringer zur BAB45 entsteht einer der größten und Modernsten Pflanzenölbetriebe Europas wo wir unsere diversen Aktivitäten bündeln werden.

20.03.2006 Bild 3:

Mit diesem Betrieb setzen wir einen Maßstab für die Zukunft denn wer außer uns setzt überhaupt Bilder seines Betriebes auf die Homepage?
 
Wir sind der festen Überzeugung, daß Bioethanol kurz- mittel- und langfristig der Kraftstoff der Zukunft sein wird und dokumentieren dieses auch durch diese Investition.
 
In ausgedienten angemieteten Fabrikhallen, Industriebrachen oder Hinterhöfen kann man zwar auch arbeiten aber dennoch leidet in solcherlei Lokalitäten das Arbeitsergebnis als wir auch unseren Kunden ein solches Umfeld nicht zumuten möchten.

20.03.2006 Bild 4:

Selbstredend können wir durch diese Investition unseren hohen Standard noch weiter ausbauen und künftig auch unsere Ware günstiger umschlagen und liefern.
 
22.03.2006, Nachttemperatur noch immer minus 3-4 Grad, Tagtemperatur 3-4 Grad. Im Hintergrund ist noch der Schnee auf den Bergen zu erkennen. Unter vollem Risiko wird ab 07.00Uhr betoniert. Mehr als 180m/3 laufen mittels Betonpumpe in wenigen Stunden in die Bodenplatte.

02.03.2006 Bild 1:

Selbstredend wird der Beton von einer Firma geliefert und gepumpt welche ebenso Umbaukunde von uns ist.

22.03.2006 Bild 2:

Glücklicherweise scheint die Sonne den ganzen Tag auf den Beton welcher nachmittags bereits abgebunden hat.
 
30.03.2006, Trotz momentanen Dauerregens steht das komplette Stahlskelett bereits. Eine tadellose Arbeit der Montagetruppe.

30.03.2006 Bild 1:

30.03.2006 Bild 2:

30.03.2006 Bild 3:

07.04.2006<//span>, Die Wände stehen bereits und die Dachrinnen sind ebenso komplett montiert. Mit etwas Glück schafft die Montagetruppe das Dach noch vor Ostern zu installieren.

07.04.2006 Bild 1:

07.04.2006 Bild 2:

07.04.2006 Bild 3:

 

15.04.2006, Wenn man bedenkt wie lange der Papierkram dauert und wie schnell Hallen produziert und gebaut werden, stimmt irgendwie das Verhältnis überhaupt nicht.

15.04.2006 Bild 1:

15.04.2006 Bild 2:

07.05.2006 Bild 1:

24.07.2006, Es geht weiter, zwei Lagertanks werden aufgestellt. Tank Nr.1 wird eingeschwenkt

LKW nach hinten weg......

.....und schon steht Nr1. und Nr. 2 ist im Anflug

............und wir dachten wir haben einen großen Betrieb was sich aus 20m Höhe deutlich relativiert......

Ein Blick vom Tank in`s Lennetal:

Der Blick in`s Elsetal ( Wir leben übrigensin der Viertälerstadt - das ist Sauerland live):

Endlich einmal von oben der Wendeprobefahrthammer oder Probefahrtwendehammer?

 

Zum Jahreswechsel 2007/2008 werden wir wahrscheinlich unsere Abgasanalyse nach Plettenberg verlagern als auch Versand und Leistungsmessung aber das Jahr ist ja noch lang.